Stadtteilprojekt "Gemeinsam in der Südstadt"

Vielfältig miteinander leben und gestalten - Südstadt im Wandel

Das neue Gemeinwesenprojekt soll eine verlässliche Struktur und Anlaufstelle aufbauen, die den Anliegen Gehör und Raum schenkt.

Durch aktive Befragung und diverse Methoden der Gemeinwesenarbeit soll das Viertel wieder attraktiver werden und an der gemeinsamen Identität der Bewohner*innen angesetzt werden. Die Interessen und Ressourcen der Anwohner*innen sollen dabei sichtbar werden und u.a. zum aktiven und friedlichen Miteinander einen entscheidenden Beitrag leisten.

Die Anlaufstelle unterstützt die Bewohner*innen, ihre Interessen zu artikulieren und Aktivitäten umzusetzen. Zunächst wird es darum gehen, die Anlaufstelle aufzubauen, Vertrauen zu gewinnen, die Bewohner*innen untereinander bekannt zu machen und zu mobilisieren. Gemeinsam mit ihnen werden Aktivitäten umgesetzt und Veränderungen angestoßen. Denkbar sind etwa künstlerische Aktivtäten zur Verschönerung des Wohnumfeldes, das Anlegen eines Gemeinschaftsgartens, Nachbarschaftshilfe und Tauschbörsen, das Schaffen von Freizeitangeboten und selbstorganisierten Treffen uvm.

Daneben wird durch die Anlaufstelle der Zugang zu Angeboten außerhalb des Viertels verbessert und durch Kooperationen mit anderen Trägern der Stadt Northeim das Angebot im Viertel bedarfsorientiert ausgebaut. So wird sich durch Kooperationen und durch aktive Anwohner*innen die Wohn- und Lebensqualität im Viertel verbessern und so eine Bereicherung für alle sein.

Aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie unter "Aktuelles" unter www.cafedialognortheim.de

Das Projekt wird unterstützt von der LAG soziale Brennpunkte Niedersachsen e.V.

Das Projekt wird gefördert von:

Jobcenter Northeim